Menu

Grüne machen bei Bad Bevensener Stadtratswahl das Rennen

Bevenser Wahlsieger Martin Feller im Gespräch

Die Grünen haben in der gerichtlich erzwungenen Wiederholungswahl 46 Prozent der Stimmen erzielt, das ist weit mehr als das Ergebnis von CDU und SPD zusammen.

Länge: 11.06 Min.

Am 12. April, dem Tag der konstituierenden Sitzung des Stadtrats, dürfte der 54-Jährige die Amtskette wieder von Susanne Lühr-Peschke (CDU) übernehmen. 25 Sitze, zwei mehr als der alte, hat der neue Bevenser Stadtrat, fast die Hälfte (12) und dreimal so viel wie 2011 werden die Grünen einnehmen.

Klar ist aber auch: Sie brauchen für die verbleibenden dreieinhalb Jahre einen Partner. "Wir werden uns mit allen Parteien zusammensetzen", kündigt Feller an.

Dass die Grünen fast die Hälfte der Sitze im neuen Stadtrat bekommen – im Wahlbüro Jastorf-Schützenhaus erzielten sie fast 58 Prozent – hat mit dem von vielen als ungerecht empfundenen Wahlausschluss wegen einer fehlerhaften Kandidatenliste und mit der Person Feller zu tun.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.