Menu

Faszinierende Geschichte

Mit einem solch großen Erfolg hatten selbst die Uelzener Stadtführer nicht gerechnet, als sie Ideen für neue Themenführungen entwickelten. Die Nachtwächterführungen sind seither der "Renner". In historischen Gewändern leiten die Stadtführer die Gäste an geschichtsträchtige Ecken und Winkel der Kreisstadt und spielen verschiedene Szenen nach.

Lothar Ullrich, Uelzen TV, begleitete die Nachtwanderer mit seiner Kamera. "Ich lebe seit 1958 in Uelzen und fand es faszinierend, wie man die Stadt erfahrbar machen kann", sagt er begeistert. In dieser Woche präsentierte er seinen Film im Rathaus. Bürgermeister Otto Lukat nahm sich trotz Termindruck Zeit, um den Stadtführern für ihr Engagement zu danken und sich selbst für den nächsten freien Termin anzumelden.

Harald Meyer führt als Nachtwächter die Gäste zu den einzelnen Stationen. Hier und da gab es bei der Filmvorführung Gelächter - vor allem bei der Szene, die die Uhlenköper-Sage zeigt. Humorvoll und wissenswert präsentieren die Stadtführer Uelzen - der Lohn ist ein hoch konzentriertes Publikum. Der Brand, der im Film die Katastrophe von 1646 darstellt, war allerdings nicht echt: "...sondern Szenen vom Großbrand vor fünf Jahren", gibt der Filmer schmunzelnd zu.

Am Ende bekam jeder Stadtführer eine DVD geschenkt - ein Produkt von Lothar und Thorsten Ullrich sowie Michael Brandt. (nde)

Der Film in gekürzter Fassung

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.