Menu

50. Glückstädter Matjeswochen

Schön, top, perfekt

Traumhaftest Wetter und gute Stimmung: Zehntausende von Besuchern genießen in diesem Jahr die 50. Glückstädter Matjeswochen. Vor allem am Wochenende strömten die Menschenmassen dur Glückstadt. Geboten wurde an zwei Tagen viele Aktionen, historische Schiffe, Musik und Matjes.

Länge: 22.52 Min.

Vor allem im Hafen gab es wieder ein tolles Programm. Zahlreiche historische Schiffe lockten Besucher an Bord. Viele nutzten auch die kostenlosen Hafenrundfahrten. Zudem präsentierten sich Vereine, Verbände und Behörden.

Und im Mittelpunkt stand natürlich der neue Matjes

Gleich dreimal war das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) mit Aktionen für Erwachsene und Kindern vertreten: Die Glückstädter Zweigstelle mit Jörg Mahn, die Wedler mit John Appel und der Bauhof mit Jürgen Krüger. Jörg Mahn, Cheforganisator der Hafenmeile, saß vor allem gerne auf dem Schlepper Flensburg und genoss den Ausblick auf Hafen und Besucher: "Ich bin top zufrieden", strahlte er. "Total schön" sei der Anblick der vielen Schiffe, die gekommen seien. So auch der Kümos Jan Dierk und Greundiek, auf denen eine Ausstellung gezeigt wurde. Solch ein Bild würde es selten im Hafen geben, so Mahn.

Viele hatten sich für die Arbeit der Wasserbauer interessiert, die an Land gezeigt wurden.

Sandra Kirbis, Cheforganisation der gesamten 50. Matjeswochen, war "riesig begeistert" von den vier Tagen. "Tolle Stimmung. Die Stadt war voll und ich habe viel positive Resonanz bekommen." Zahlreiche Gruppen machten auf verschiedenen Bühnen Musik. Durch das Programm auf dem Marktplatz führte Stefan Wolter.

Matjesseminar mit Dieter Morawietz


Du bist, was du isst!

Das war das Motto eines Seminars in der Villa Wichtelhausen zu Oldenstadt. Die Villa, ein Kinderhort, ist außerdem bekannt durch hervorragende selbstgebackene Torten, die man hier genießen kann. Aber jetzt... Weiterlesen


65000 Matjesfilets hat allein Henning Plotz für die vier Tage produziert. Was ihm wichtig war: "Alle Fischhändler auf dem Markt verkaufen Glückstädter Matjes." Von ihm oder von Heiko Raumann, dem zweiten Produzenten des EU-geschützen Produktes. Raumann produzierte zirka 15000 Filets.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.