Menu

Gymnasiasten bringen Luther in die Gegenwart

HEG-Schüler reinigen Luther-Denkmal Die Schüler der Klasse 9 a des Herzog-Ernst-Gymnasium (HEG) rückten in der vergangenen Woche  mit Putzeimern und Bürsten an, um das Luther-Denkmal in Uelzen zu reinigen. Anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Reformation startete Silke Becker, Fachobfrau für Religion am HEG, das Projekt in Absprache mit der Hansestadt Uelzen. Im Unterricht hatten sich ihre Schüler vorab mit dem Wirken Martin Luthers befasst.

Länge: 11.29 Min.

Dem Sockel, der Büste und den beiden angrenzende Gedenksteinen des Luther-Denkmal in der Ebstorfer Straße hatte die Witterung im Laufe der Jahre kräftig zugesetzt. Mit milden Reinigungsmitteln und Scheuerbürsten ist es den Schülern gelungen, das Denkmal wieder schön herzurichten. Mit Unterstützung der Betrieblichen Dienste der Hansestadt säuberten die Jugendlichen auch das Umfeld und schnitten wucherndes Grün zurück.

Im Unterricht haben sich die Schüler vorab mit den Auswirkungen der Reformation beschäftigt. Einige Schüler haben sogar selbst Thesen verfasst, die sie in der heutigen Zeit für bedeutend halten. "Es ist wichtig, für seine eigene Meinung oder Werte einzutreten, auch wenn man auf Widerstand trifft", sagt zum Beispiel Filomena Haake aus der 9 a.

"Das hat Luther uns in beeindruckender Weise gezeigt", ergänzt Vanessa Haaker.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.