Menu

Das Arbeitsleben ruft – junge, neue Pflegekräfte für den Landkreis

Examenszeugnisse für 32 Absolventen in der Gesundheits- und Krankenpflege am HELIOS Klinikum Uelzen

Rund 2100 Stunden Theorie und etwa 2500 Stunden Praxis liegen hinter ihnen – insgesamt 32 Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des HELIOS Klinikums Uelzen haben ihre dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Am 1. Juli 2016 erhielten Sie ihr wohlverdientes Examenszeugnis. Ausgestattet mit dem nötigen Fachwissen können die neuen Fachkräfte der Gesundheits- und Krankpflege jetzt Berufserfahrung sammeln.

"Ich gratuliere allen Absolventen herzlich zu den bestandenen Prüfungen und freue mich, dass wir einen großen Teil des Examenskurses als neue Mitarbeiter bei uns im HELIOS Klinikum Uelzen begrüßen können", so Klinikgeschäftsführer Stefan Starke.

Auch die anderen Absolventen des Examenskurses haben bereits einen Job gefunden. "Als größter Ausbildungsbetrieb in der Region bildet die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Klinikums nicht nur für den eigenen Bedarf aus, sondern sie hilft im Landkreis auch anderen Einrichtungen der Gesundheitsbranche ihren Nachwuchs an gut ausgebildeten Fachkräften im Pflegebereich zu decken", erklärt Schulleiterin Christine Thiele.

Foto: Fotostudio Susanne May; Drei Jahre dauerte die Ausbildung – jetzt freuen sich 32 Gesundheits- und Krankenpflegeschüler des HELIOS Klinikums Uelzen über ihr bestandenes Examen: Joschka Albrecht, Andrè Behn, Caroline Blank, Jasmin Borchert, Birte Bräckerbohm, Anna-Lena Busch, Natascha Clasen, Anna-Lena Cordes, Elene Datashvili-Da Col, Mareike Dreßler, Niklas Funk, Sophie Hannemann, Tabea Horn, Gentiana Kelmendi, Maximilian Krieger, Chiara Julienne Krüger, Valentina Lehmann, Tina Lieske, Julia Niebuhr, Laura Pflicht, Anna-Theresa Plautz, Alessia Pohl, Josephine Reimann, Isabel Rieken, Sandra Schate, Alina-Kristin Schreiber, Paul Siebert, Corinna Stahlberg, Dana Stödter, Alina Voß, Isabel Warnecke, Marlene Wolf.

Während einer Feierstunde erhielten die frisch examinierten Pflegekräfte ihre Abschlusszeugnisse. Zuvor hatten sie  nach dem praktischen und schriftlichen auch den mündlichen Teil ihres anspruchsvollen Examens erfolgreich abgelegt. Neben dem Einmaleins für ihren zukünftigen Beruf lernten die neuen Kranken- und Gesundheitspfleger während ihrer Ausbildung auch, wie sie sich selbst im Alltag fit halten. "Gesunde Ernährung, rückenschonendes Arbeiten und Anti-Stress-Seminare sind nur einige der Themen, die wir im beruflichen Gesundheitsmanagement abdecken und die bei den Auszubildenden auch super ankommen", erläutert Thiele.

Stolz hält Absolventin Birte Bräckerbohm ihr Examenszeugnis in den Händen: "Die examinierten Kollegen und Lehrer im Klinikum haben uns super auf die Prüfungen vorbereitet", erzählt die 22-jährige. Gerne erinnert sie sich an die drei abwechslungsreichen und spannenden Ausbildungsjahre.  Ein Höhepunkt für sie - die Studienfahrt nach Dänemark: "Wir waren dort in einer Psychiatrie, in einem Krankenhaus, in zwei Pflegeheimen und in einer Universität und haben die Unterschiede zwischen dem deutschen  und dem dänischen Gesundheitssystem, in der Ausbildung sowie beim Studium zur Gesundheits- und Krankenpflege kennengelernt." Ihre ehemalige Mitschülerin Marlene Wolf (20) stimmt ihr zu, betont aber: "Jetzt freue ich mich auf die Zukunft und das Eintauchen in den Arbeitsalltag. Schließlich haben wir eine Ausbildung mit Perspektive abgeschlossen, in dem sich für uns in dem kommenden Jahren zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bieten."

Zum 1. August stellt das HELIOS Klinikum Uelzen im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege 32 neue Auszubildende ein.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.