Menu

Das volle Spektrum Feuerwehr

Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Brandschutz

Pascal Leddin durfte zahlreiche Aufgabenbereiche der Feuerwehr hautnah kennenlernen

Es war, so sagt er rückblickend, ein Jahr voller Feuerwehr – ein Jahr, in dem man wahrscheinlich nicht mehr Abwechslung hätte haben können.

Pascal Leddin hat während der vergangenen zwölf Monate beim Landkreis Uelzen ein Freiwilliges Soziales Jahr hinter sich gebracht – und zwar ein ganz besonderes, nämlich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich des Brandschutzes. Und er hat, so der 20-Jährige, damit ein ganzes Jahr lang sein Hobby zum Beruf gemacht.

Doch damit nicht genug, denn der junge Uelzener hat mit seinem FSJ beim Landkreis gleichzeitig auch noch die Basis für seine weitere berufliche Zukunft gelegt. Am 1. August beginnt Pascal bei der Kreisverwaltung eine Ausbildung als Beamtenanwärter.

"Ich habe während des vergangenen Jahres das volle Spektrum der Feuerwehr erlebt", schildert der 20-Jährige Erfahrungen, die er im täglichen Dienst sowohl in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises gemacht hat als auch bei entsprechenden Einsätzen anderenorts. Dazu zählen vor allem Termine in Grundschulen und Kindergärten, bei denen Pascal Leddin dem Nachwuchs in Sachen Brandschutz viel Wissenswertes vermitteln konnte.

So unter anderem auch im Rahmen der nahezu wöchentlich stattfindenden Feuerwehr AG in Bad Bevensen. "Die Arbeit mit feuerwehrinteressierten Kindern macht unglaublich viel Spaß und das war definitiv immer ein Highlight in der Woche", erinnert sich Pascal. Es sei unglaublich, mit welchem Engagement dort gearbeitet werde.

Engagement, das auch für den jungen Uelzener selbst während seiner Arbeiten und Tätigkeiten immer selbstverständlich war.

"Im Rahmen meiner feuerwehrtechnischen Ausbildung durfte ich mich bei der Feuerwehr Uelzen auch an jeweiligen Diensten beteiligen und dabei viele neue Dinge lernen", berichtet Pascal Leddin.

Neue Erfahrungen sammelte der FSJ´ler auch im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes. "Es ist sehr interessant, welche Anforderungen ein Neubau in diesem Zusammenhang erfüllen muss und welche brandschutztechnischen Anlagen erforderlich sind."

Und natürlich durfte der 20-Jährige auch in die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle im Kreishaus – praktisch die "Schaltzentrale" der Brandbekämpfung im Landkreis Uelzen – hineinschnuppern.

"Es ist wirklich beeindruckend, wie dort die jeweiligen Einsätze aufgenommen und abgewickelt werden", so Pascal. Jetzt zum Abschluss seines Freiwilligen Sozialen Jahres sei er froh, diesen Weg gewählt zu haben.

Ein Weg übrigens, der auch in diesem Jahr wieder einem interessierten jungen Menschen offensteht. Noch ist die Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Brandschutz, das am 2. September 2019 beginnt, nicht besetzt. Bewerbungen sind noch bis einschließlich Dienstag, 6. August 2019, möglich.

Weitere Informationen sind im Internet unter der Adresse www.landkreis-uelzen.de unter der Rubrik Stellenanzeigen des Landkreises Uelzen zu finden.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.