Menu

"Geh doch zurück in dein Land" bei Antenne Niedersachsen

Unterwegs zwischen Deutschland und der syrisch-türkischen Grenze

Foto: Antenne Niedersachsen: "Antenne Niedersachsen-Reporter Niels und Yannic": Die beiden Antenne Niedersachsen-Reporter Niels und Yannic (v.l.n.r.) berichten zwei Wochen live von ihrer Reise auf der Flüchtlingsroute.

Geschichten, Gedanken und getrennt von der Heimat: Die Antenne Niedersachsen-Reporter Yannic Wittenberg und Niels Kristoph sind unterwegs auf der Flüchtlingsroute in Richtung syrisch-türkische Grenze. Die Journalisten haben sich vorgenommen, Antworten zu finden, auf die Frage, was ein "Heimweg" bedeuten kann. Denn genau diese Strecke ist für einige Menschen weitaus mehr als eine Linie auf der Landkarte. In der Flüchtlingsdebatte fällt immer häufiger die Aufforderung:

"Geh doch zurück in dein Land", doch was bedeutet das in der Realität?

Auf der Suche nach der Antwort ging es für Yannic und Niels am Mittwoch, 10. Februar 2016, um 7.56 Uhr los mit der Bahn nach Passau: Heiße Getränke und Brötchen – das bekommen die ankommenden Flüchtlinge am Bahnhof in der Stadt in Niederbayern. Zusammen mit Ersthelfer Wolfgang Sonnabend erleben die Antenne Niedersachsen-Reporter Yannic und Niels somit ihre erste schöne Begegnung auf ihrer Reise. Einen langen Aufenthalt konnten sich die zwei aber nicht genehmigen, bereits gestern ging es weiter nach Österreich: Eine lange Zugfahrt, ein Treffen mit Ghadi aus Syrien und Verständigung mit Händen und Füßen erwartete die beiden.

Täglich um 7.37 Uhr und um 15.15 Uhr können die Hörer von Antenne Niedersachsen in Live-Berichten erfahren, was die beiden unterwegs erleben. Die Reporter haben sich vorgenommen, über alle Aspekte der Flucht zu berichten: Gefahren, Strapazen, Elend und Hoffnung.

Antenne Niedersachsen bringt die Hörer mitten in das Geschehen. Direkt, ehrlich und ungefiltert berichten Yannic und Niels auch online in ihrem Reisetagebuch per Live-Blog unter www.antenne.com über die aktuellen Erlebnisse auf ihrer Reise.

Alle weiteren Informationen, das Reportertagebuch mit Routenkarte sowie die Videozusammenfassungen gibt es auf www.antenne.com

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.