Menu

Großer Preis des Mittelstandes 2018

Heideglas Uelzen schafft erneut den Sprung in die Juryliste

Eberhard Gottschlich von der Wirtschaftsförderung und Amanda Pur, Botschafterin der Oskar-Patzelt-Stiftung, gratulierten dem Team von "Heideglas Uelzen"

Das Unternehmen "Heideglas Uelzen" ist erfolgreich in den bundesweiten Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" gestartet, der in diesem Jahr bereits zum 24. Mal von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt wird.

Nominiert wurden die Wettbewerbsteilnehmer durch Kommunen und Verbände sowie Institutionen und Firmen. Knapp 5.000 mittelständische Unternehmen schafften es in die Nominierungsliste und erreichten somit die erste Qualifizierungsstufe des Wettbewerbs.

Im nächsten Schritt stellten diese der Jury ihrer jeweiligen Wettbewerbsregion Unterlagen hinsichtlich der fünf Bewertungskriterien "Gesamtentwicklung des Unternehmens", "Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen", "Modernisierung und Innovation", "Engagement in der Region" sowie "Service und Kundennähe, Marketing" zur Verfügung.

Auf dieser Grundlage wurde die Juryliste zusammengestellt.

742 Unternehmen erreichten die zweite und vorletzte Wettbewerbsstufe – darunter das Unternehmen "Heideglas Uelzen" – zur Freude auch der Wirtschaftsförderung des Landkreises Uelzen. Wirtschaftsförderer Eberhard Gottschlich: "Schon jetzt ist dies ein großer Imageerfolg für das Unternehmen, der hoffentlich bis ins Finale des Wettbewerbs führt."

Qualifiziert haben sich rund 50 weitere Unternehmen aus der Region Niedersachsen/Bremen.

Bis Juli wählen die Jurys die Preisträger und Finalisten aus, die im Herbst im Rahmen einer Auszeichnungsgala geehrt werden.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.