Menu

Kompetenz bei Gelenkersatz weiter ausgebaut

EndoProthetikZentrum des HELIOS Klinikums Uelzen mit weiterem Hauptoperateur

Foto: Thorsten Eckert; Experten auf dem Gebiet des Gelenkersatzes – der neue Hauptoperateur Rainer Skibbe (r.), Chefarzt Dr. Ralf Reimer (M.) und der neue Leitende Oberarzt Dr. Michael Stachow

Gelenkersatz an Hüfte, Knie und Schulter sowie der Wechsel von Prothesen bei Lockerung, Fehllagen oder Infektionen – Operationen dieser Art bilden in der Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie des HELIOS Klinikums Uelzen einen Schwerpunkt.

In der Abteilung, die als EndoProthetikZentrum (EPZ) zertifiziert ist, operiert mit Oberarzt Rainer Skibbe ab sofort ein weiterer Arzt, der die hohen Anforderungen als Hauptoperateur im EPZ erfüllt.

Die Hauptoperateure führen in einem EPZ alle Operationen  aus oder betreuen sie. Sie verfügen über eine herausragende Expertise im Bereich des Gelenkersatzes und müssen jährlich eine Mindestzahl an Eingriffen vorweisen, um praktische Erfahrungen zu sammeln, da die Implantationen von Endoprothesen oft recht komplex sind.

"Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir mit Herrn Skibbe einen weiteren Facharzt in unseren Reihen haben, der die entsprechenden Kenntnisse besitzt und die hohen Anforderungen erfüllt", erklärt Dr. Ralf Reimer, Chefarzt der Abteilung Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, der zugleich Leiter des EPZ und ebenfalls Hauptoperateur ist. Mit dem neuen Leitenden Oberarzt Dr. Michael Stachow verfügt die Abteilung über einen weiteren erfahrenen Experten auf dem Gebiet der Endoprothetik. "So können wir  Patienten aus Uelzen und Umgebung im EPZ wohnortnah eine hoch qualifizierte Versorgung bei Gelenkerkrankungen  bzw. bei Gelenkersatz bieten", ist der Chefarzt überzeugt.

Die Zertifizierung von EndoProthetikZentren wurde von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC) in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik ins Leben gerufen. "Die anerkannten Kliniken in diesem weltweit einzigartigen Zertifizierungsverfahren erfüllen strenge Qualitätsanforderungen und bieten ihren Patienten neben der fachlichen Kompetenz der Ärzte noch weitere Vorteile", ergänzt Thomas Knigge, Beauftragter für das Qualitätsmanagement im HELIOS Klinikum Uelzen. "So kommen in einem EPZ nur Implantate zum Einsatz, die in Langzeitstudien und internationalen Endoprothetikregistern mit guten Ergebnissen abgeschnitten haben." In einem EPZ müssen zudem sämtliche Abläufe vor, während und nach einer Operation zusammen mit der Patientenzufriedenheit dokumentiert werden.

Kontakt und Terminvereinbarung:

HELIOS Klinikum Uelzen
EndoProthetikZentrum

Abteilung Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie
Hagenskamp 34
29525 Uelzen
Telefon (0581) 83-6401

e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.