Menu

Kostenentwicklung Altes Rathaus

Angebote für externe Prüfung sollen eingeholt werden

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Uelzen hat sich gestern dafür ausgesprochen, Angebote für eine externe Prüfung  zur Kostenentwicklung bei der Sanierung des Alten Rathauses einzuholen. Die Prüfung soll zum einen rückblickend die Abwicklung des Bauprojektes betrachten und zum anderen auf die derzeitige Arbeit des Gebäudemanagement (GM) Uelzen/Lüchow-Dannenberg und dem Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft mit Blick in die Zukunft ausgerichtet werden.

Das GM selbst hat nach den Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Umbau des Alten Rathauses Prozesse neu festgelegt, die Projektsteuerung und das Finanzcontrolling optimiert. Ein Eigenbetrieb Gebäudemanagement wurde zum 1. Januar 2016 mit neuer Leitung geründet. Geprüft werden soll, ob die jetzt vorhandenen neuen Kommunikations- und Entscheidungswege ausreichend effektiv und effizient geregelt sind.

Für die Vergangenheit sollen alle Auftragsvergaben für die Sanierung des Alten Rathauses sowie Nachtragsaufträge und Abweichungen kontrolliert, sämtliche Informationswege und Informationspflichten geprüft und das Baukostencontrolling unter die Lupe genommen werden. Die Baukosten für das Projekt hatten sich um rund 600.000 Euro auf 3,8 Millionen Euro erhöht.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.