Menu

Luftballonaktion zum Hansetitel

Uelzen lädt Bürger zum Mitmachen ein – Preise zu gewinnen

Am Montag, 18. April, wird Uelzen offiziell der Titel "Hansestadt" durch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius verliehen.

Die Stadt möchte an diesem Tag auch die Uelzener Bürger an dem Ereignis teilhaben lassen.

"Wir wollen die frisch gebackene Hansestadt gemeinsam auf die Reise in die Zukunft schicken", sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt.

Um 16.00 Uhr sollen auf dem Herzogenplatz rote und weiße Luftballons – die Farben der Hanse – mit dem neuen Logo der Hansestadt in den Himmel steigen gelassen werden. Den Startschuss gibt das Stadtoberhaupt.

"Wir freuen uns, wenn viele Uelzener mitmachen und laden vor allem auch die Kinder ein", sagt Markwardt.

Die Teilnehmer sollten bereits ab 15.30 Uhr zum Herzogenplatz kommen, damit die Ballons rechtzeitig verteilt werden können.

Auch eine große Fahne mit dem neuen Logo der Hansestadt soll vor dem Rathaus  präsentiert werden. Das Logo ist in einem Prozess mit  Umfragen und einem Bürgerdialog ausgewählt worden. Anregungen von Bürgern wurden aufgegriffen und die ersten Entwürfe überarbeitet. Wie das neue Logo aussieht, bleibt bis zum 18. April eine Überraschung. Gespannt sein dürfen die Uelzener auch auf die ersten T-Shirts mit dem Logo. Schüler der Schülerfirma "HEG Economy Group e.V" des Herzog-Ernst-Gymnasiums bieten sie zum Verkauf an.

Eine Teilnahme an der Luftballonaktion lohnt sich, denn neben einem Eis als kleines Dankeschön am Veranstaltungstag warten auf die Uelzener auch Preise für die am weitesten geflogenen Ballons.

Als Hauptpreis gibt es ein Wochenende in einem Sonnenhotel zu gewinnen. Außerdem winken Karten für das OpenR am Sonnabend, 4. Juni, sowie für den Heidepark Soltau, dem Vogelpark Walsrode und dem Otterzentrum Hankensbüttel.

Postkarten zum Befestigen an die Ballons mit guten Wünschen für die Hansestadt gibt es bereits ab kommenden  Montag, 11. April, in der Stadt – und  Touristinformation im Rathaus und  in der Geschäftsstelle der Allgemeinen Zeitung. Die Teilnehmer müssen nur ihre Adresse auf die Karte schreiben, den mit Helium gefüllten  Luftballon am 18. April vor dem Rathaus abholen und diesen auf die Reise schicken.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.