Menu

Nachwuchskräfte starten

Hansestadt Uelzen

Foto Hansestadt Uelzen: Bürgermeister Jürgen Markwardt (2. v.l.) begrüßt gemeinsam mit städtischen Kollegen die neuen Auszubildenden der Hansestadt Uelzen

"Der Start ins Berufsleben ist ein bedeutender Schritt. Ich freue mich, dass Sie sich für die Hansestadt Uelzen als Arbeitgeberin entschieden haben und so den Dienst für die Bürgerinnen und Bürger mitgestalten".

Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Jürgen Markwardt zehn junge Berufsanfänger im Uelzener Rathaus. Sieben Auszubildende, eine Beamtenanwärterin und zwei Praktikanten starten heute ihr Berufsleben bei der Hansestadt in unterschiedlichen Arbeitsbereichen.

Michael Appel, Fachbereichsleiter für Organisation und Personal bei der Hansestadt Uelzen, freute sich besonders darüber, dass sich einige der Auszubildenden bei YouTube über die von der Hansestadt angebotenen Ausbildungsberufe informiert und sich daraufhin entschieden haben. Neuerdings wirbt die Hansestadt auch mit Imagefilmen über ihr vielfältiges Ausbildungsangebot.

"Wir legen großen Wert auf eine qualifizierte Ausbildung und natürlich auf motivierte Auszubildende", so Appel.

Für den dualen Studiengang zur Stadtinspektorin, der Praxis und Theorie miteinander verbindet und eine Alternative zum klassischen Studium bietet, wurde Carolin Haack eingestellt. Als Verwaltungsfachangestellte bildet die Stadtverwaltung Anna Gißel, Denise Bergann und Laura Wilkens aus. Den Berufszweig Bauzeichner hat Mayenn Fahrenkrog gewählt. Nils Ebel erlernt den Beruf des Gärtners. Als Fachkraft für Medien- und Informationsdienste wird Marie Brandes in den nächsten drei Jahren ausgebildet. Julian Dall beginnt eine Ausbildung bei den Betrieblichen Diensten der Stadt. Helena Günther und Stefanie Kirsch absolvieren ein freiwilliges ökologisches Jahr bei der Stadtforst.

Die Nachwuchskräfte beginnen nun unter Betreuung der Ausbildungsleiterin Susanne Homp und der Vorsitzenden der Jugend- und Auszubildendenvertretung Vanessa Schulz mit einer Einführungswoche, in der Organisation und Funktionsweise der Gesamtverwaltung veranschaulicht werden und der intensive Austausch mit den bereits tätigen Auszubildenden den Einstieg ins Berufsleben erleichtern soll.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.