Menu

Neue Uelzener Hanseführung in Vorbereitung

Zusammenarbeit mit Europäischem Hansemuseum

Foto Hansestadt Uelzen: Anke Steffen (m.), Leiterin der Stadt- und Touristinfo Uelzen, mit Dr. Angela Ling Huang (li.) und Julia Jäschke von der Forschungsstelle der Geschichte der Hanse und des Ostseeraums im Europäischen Hansemuseum Lübeck

"Die Tour wird ins Uelzener Mittelalter entführen, viel Wissen vermitteln, die Sinne ansprechen und Spaß machen", verspricht Anke Steffen, Leiterin der Stadt- und Touristinformation der Hansestadt Uelzen.

Gemeint ist eine neue Hanseführung, die derzeit vorbereitet wird und erstmals zum zweiten Geburtstag der Titelübergabe "Hansestadt" im April startet.

Ausgangspunkt der geplanten Hanseführung am Rathaus Uelzen wird eine für jedermann zugängliche Karte sein. Sie gibt einen Überblick über den Verbund der Hanse mit den Handelspartnern und stellt den Hanseraum insgesamt sowie die Handelswege Norddeutschlands dar. "Eine solche Übersichtskarte gibt es tatsächlich bisher nicht", berichtet Steffen. Auf der Suche nach Unterstützung habe sie sich an die Forschungsstelle der Geschichte der Hanse und des Ostseeraums im Europäischen Hansemuseum in Lübeck gewandt. Bei einem Treffen in den dortigen Räumen haben die Leiterin Dr. Angela Ling Huang und ihre wissenschaftliche Mitarbeiterin Julia Jäschke ihre Mitarbeit angeboten. "Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist, die Rolle der kleineren Hansestädte und den Binnenmarkt zu verstehen und darzustellen", erklärt Ling Huang. Jetzt versorgt die Forschungsstelle die Hansestadt  Uelzen mit fundierten Datengrundlagen und Know How. Ling Huang selbst hat sich im Rahmen ihrer Promotion auch mit dem Stoffhandel in Uelzen zur Hansezeit befasst.

Die neue Hanseführung in Uelzen reiht sich in ein Angebot ein, das künftig alle Hansestädte der Metropolregion Hamburg vorhalten.

"Dies hat zum Ziel, dass die Führungen gemeinsam vermarktet werden können und sich die Spezifika der einzelnen Hansestädte vergleichen lassen", so Anke Steffen. Die Uelzener Führung entsteht in Zusammenarbeit mit den Gästeführern.

Sämtliche Inhalte werden von Uelzens Archäologen Dr. Fred Mahler daraufhin geprüft, ob sie so wirklich in unserer Stadt stattfanden.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.