Menu

Karate Landesmeisterschaften

Die sechsmonatige Vorbereitungszeit hat sich ausgezahlt und sorgte für eine perfekte Ausrichtung durch den SV Holdenstedt. Cheforganisator Thomas Düfel zog Bilanz - "Alles hat gut geklappt, wir haben von vielen Aktiven und auch von Verbandspräsident Dieter Mansky positives Feedback bekommen.

Länge: 29.38 Min.

Über 180 Aktive aus 41 Vereinen, darunter auch ehemalige und amtierende Deutsche Meister sowie Mitglieder des Nationalkaders ermittelten in verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen in Disziplinen Kata und Kumite die niedersächsischen Titelträger.

Eine Kata besteht aus einer Aneinanderreihung festgelegter Verteidigungs- und Konteraktionen gegen imaginäre Gegner (Schattenboxen). Kumite dagegen ist eine Zweikampfdisziplin, die übrigens auf eine Trefferwirkung verzichtet, und vielmehr kontrollierte Aktionen verlangt. Schläge und Tritte werden zwar mit voller Kraft ausgeführt, aber kurz vor dem "Treffen" gestoppt, bzw. stark abgebremst. Ernsthafte Verletzungen stellen hier eher die Ausnahme dar.

Im Landkreis Uelzen stellt der Karatesport eher eine Randerscheinung dar. Neben dem SV Holdenstedt bietet lediglich der MTV Bad Bevensen ein entsprechendes Angebot. Die Sparte des SV Holdenstedt umfasst immerhin ca. 70 Aktive - besonders Nachwuchs ist aber natürlich weiterhin gern willkommen.

Im Gegensatz zu den Vorjahren waren bei dieser Landesmeisterschaft keine Karatekas aus den hiesigen Vereinen am Start, das allerdings tat der guten Stimmung auf den Matten und den Rängen aber keinen Abbruch. Die Zuschauer sahen aktionsgeladene Kämpfe, die aber immer vom fairen Miteinander geprägt waren.

Alles Ergebnisse von den Landesmeisterschaften finden sie auf www.karateverband-niedersachsen.de

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.