Anzeige
Anzeige
Anzeige

Uelzen TV folgen

Dr. Jens Schaumberg übernimmt zum 1. April die Leitung der Fachabteilung für Neurologie des Helios Klinikums Uelzen.

Der 40-jährige war zuvor als Oberarzt in der Asklepios Klinik Altona in Hamburg tätig. Dr. Schaumberg folgt auf Dr. Ulrike Heesemann, die sich künftig ganz auf ihre Tätigkeit als medizinische Geschäftsführerin der Helios Region Mitte-Nord konzentriert.

"Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Schaumberg für Uelzen gewinnen konnten", sagt Dr. Osman Mersinli, Klinikgeschäftsführer des Helios Klinikums Uelzen. Dr. Schaumberg hat nach seinem Studium in Göttingen in der Neurologie des Klinikums Bremen Mitte gearbeitet, ehe er in die Asklepios Klinik Hamburg Altona wechselte. Seine Schwerpunkte liegen in der Akutbehandlung von Schlaganfällen und in der Intensivmedizin, in der neuovaskulären Ultraschalldiagnostik und in der klinischen Neurophysiologie sowie in der Behandlung von Bewegungsstörungen und Epilepsien.

Anzeige

"Ich komme sehr gern nach Uelzen, um hier den Fachbereich Neurologie zu übernehmen und ihn gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen für unsere Patienten weiterzuentwickeln. Insbesondere die gute Aus- und Weiterbildung von Assistenzärzten liegt mir am Herzen."

Dr. Ulrike Heesemann wechselt nach insgesamt 20-jähriger Tätigkeit für das Krankenhaus in Uelzen zum 1. April in die Helios Region Mitte-Nord.

Dort ist sie als Medizinische Geschäftsführerin für elf Kliniken zuständig. "Ich danke Frau Heesemann sehr herzlich für ihr Engagement für die Patientinnen und Patienten unseres Klinikums. Sie hat maßgeblich die jüngste Entwicklung des Klinikums mitgeprägt und die Abteilung für Neurologie sehr gut aufgestellt ", sagt Dr. Osman Mersinli. "Wir wünschen ihr persönlich für alle Belange von Herzen alles Gute." Dr. Heesemann war von September 2014 bis Dezember 2017 als Ärztliche Direktorin und von Januar 1998 bis zum 31. März 2018 als Chefärztin für Neurologie für das Helios Klinikum Uelzen tätig.

"Ich bedanke mich bei allen Kolleginnen und Kollegen des Klinikums und in der Niederlassung für die gute Zusammenarbeit, insbesondere auch den Kollegen in der Klinikgeschäftsführung. Auch meinen Patienten danke ich für ihr Vertrauen. Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung als Medizinische Geschäftsführerin, doch gehe ich nach so langer Zeit natürlich auch mit einer Portion Wehmut aus Uelzen weg."

Anzeige

Mehr von Uelzen TV

Kultur-Herbst in Uelzen

Oldenstädter See wird aufgewertet

Ausbau der Fahrradhäuser vor dem Bahnhof startet im November

Bürgermeister schlägt städtebaulichen Wettbewerb vor

Eine bronzene Frauenstatue für die Innenstadt

Ortsdurchfahrt Holxen offiziell eingeweiht

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.