Anzeige
Anzeige
Anzeige

Uelzen TV folgen

Interessante Reden, weihnachtliche Klänge und neue Akzente am Adventskalender

Die Engel sorgen am großen Adventskalender in Uelzen für festliche Stimmung. Foto: O. Huchthausen

Alle Redner für die abendliche Zeremonie am Uelzener Adventskalender ab dem 30. November sind gefunden.

"Wir sind sehr glücklich, dass es uns in diesem Jahr gelungen ist, eine besonderes bunte Mischung an Rednern gewonnen zu haben", freuen sich Alexander Hass und Katharina Dundler von Stadtmarketing Uelzen, die seit Wochen intensiv an Programm und Bewerbung des Weihnachtszaubers arbeiten. Auch viele Sponsoren und Musikgruppen wirken mit, um die 24 Abende gemeinsam zu gestalten. Nur einige wenige Plätze für Musiker oder Chöre sind noch frei.

Anzeige

Das Programm der Redner ist in diesem Jahr vielfältig – alle haben jedoch auch eines gemeinsam: ihr Herzblut und ihre Verbindung zu Uelzen, die sie in den Beiträgen zum Thema Weihnachten früher und heute zeigen. Angefangen bei den jungen Persönlichkeiten Nico Burmeister und Kimberly Fischer über amtierende Heidekönigin und Heidebock sowie Weinkönigin bis hin zu Renate Barthel, die als Uelzener Urgestein eine Weihnachtsgeschichte aus dem Jahr 1938 mitbringt, sind verschiedenste Erfahrungen und Eindrücke am Kalender vertreten.

Zum Thema



Besonderes Highlight sind in diesem Jahr Redner, die ihre Wurzeln in der Hansestadt haben und nach ihren Ausflügen in die große Welt nach Uelzen zurückkehren. So spricht z. B. am 12. Dezember Mola Adebisi, ehemaliger VIVA-Moderator am Kalender. Auch Sven Kamin, bekannter Poetry-Slamer, genauso wie Jan Philip Lehmker, der mit seinem Zauberprogramm mittlerweile deutschlandweit Hallen füllt, bringen nun ihre Erfahrungen wieder mit.

Selbstverständlich sprechen auch traditionell Bürgermeister Jürgen Markwardt und Propst Jörg Hagen an einem Abend. Auch Ministerpräsident Stephan Weil hat bereits vor langer Zeit seinen traditionellen Besuch zur Abschlussveranstaltung am 23. Dezember zugesagt.

Viele Jahre hat Frau Matzker-Steiner mit Herz, Leidenschaft und großem Einsatz die Moderation der Abende übernommen. Nach einer Staffelübergabe am 30. November geht die Moderation der Zeremonie nun zu den ursprünglichen Wurzeln zurück und wird vom Team des Stadtmarketings, Alexander Hass und Katharina Dundler, übernommen.

Alle Besucher der täglich um 18 Uhr stattfindenden Türchenöffnung können sich neben spannenden Reden auch auf die beliebten Weihnachtsengel, besinnliche Trompetenklänge und ein kleines musikalisches Programm am Kalender freuen.

Nach dem offenen Singen um 17:15 in der St-Marien-Kirche begeistert am Kalender allabendlich wieder ein Trompeter, der aus dem Fenster des Alten Rathauses vorweihnachtliche Lieder spielt. Kinderchöre und weitere musikalische Einlagen ergänzen das Programm. Wer sich als Chor oder Musiker dort noch beteiligen möchte, hat die Chance sich beim Stadtmarketing unter 0581 97319940 zu melden.

Weitere Informationen mit Details zu allen Rednern gibt es unter www.uelzener-weihnachtszauber.de oder www.stadtmarketing-uelzen.de
Anzeige

Mehr von Uelzen TV

Kultur-Herbst in Uelzen

Oldenstädter See wird aufgewertet

Ausbau der Fahrradhäuser vor dem Bahnhof startet im November

Bürgermeister schlägt städtebaulichen Wettbewerb vor

Eine bronzene Frauenstatue für die Innenstadt

Ortsdurchfahrt Holxen offiziell eingeweiht

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.