Anzeige
Anzeige

Ein Wochenende voller Kultur und Italienisches Flair - Die Uelzener genießen das bunte Treiben am Schnellenmarkt-Viertel. "Die vergangenen Wochenenden sind ein Beleg dafür, dass Uelzen eine lebendige Stadt ist, mit Einwohnern die auch das Kultur-Angebot annehmen", so City-Manager Joachim Lotz.

Länge: 23.54 Min.

Mit "Bella Italia", dem bunten Treiben auf dem Schnellenmarkt und in den angrenzenden Straßen sowie dem Stadtfrühstück sei es zudem gelungen, ein ganzes Viertel wieder ins Bewusstsein der Bürger zu rufen. "In den vergangenen Jahren drohte das Viertel immer mehr ins Abseits zu geraten, jetzt ist eine Wende möglich", sagt Joachim Lotz.

Er erinnert an das Projekt "Ab in die Mitte! - Die City Offensive Niedersachsen", bei dem die Stadt Uelzen als eine von neun Siegerinnen hervorging. Sie erhielt für sechs eingereichte Veranstaltungen im Schnellenmarkt-Viertel 37.000 EUR. Die Idee, in diesem Stadtgebiet italienisches Flair verbreiten zu wollen und das Stadtfrühstück unter freiem Himmel von den Marktstraßen hierher zu verlegen ist aufgegangen. Die eigens dafür aufgestellten Bänke waren bis in den späten Abend hinein voll besetzt. "Bella Italia" und das "Stadtfrühstück" wurde vom Kulturkreis und dem City-Management organisiert.

Anzeige

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.