Menu

Radservicestation am Herzogenplatz eröffnet

Kostenlose E-Tankstelle und Gepäckschließfächer für Radler

mycity Naturstrominitiative ermöglicht neues Angebot

Mit dem E-Bike unterwegs und plötzlich ist der Akku leer? Wohin mit den Einkäufen, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist und noch etwas erledigen möchte? Als Radtourist ohne Gepäck die Hansestadt erkunden? Für Radler hält Uelzen ab sofort ein kostenloses Angebot bereit:

Auf dem Herzogenplatz direkt vor der Stadt- und Touristinformation am Rathaus steht die bunt beklebte "E-Bike Ladestation". Sie verfügt über sechs Schließfächer, die alle mit einem Stromanschluss ausgerüstet sind. Akkus von Pedelecs oder E-Bikes können wieder aufgeladen werden und eine leistungsstarke Luftpumpe steht bereit. Auch für den Einkauf oder die Satteltaschen von Radtouristen ist Platz. Selbstverständlich lassen sich Handys aufladen. Gemeinsam mit einer Radtourenkarte und der Möglichkeit, Fahrradwerkzeug in der Stadt- und Touristinfo auszuleihen, wird die Radservicestation komplettiert.

"Die Radtouristen, die unsere Stadt besuchen, können dieses  Serviceangebot nutzen, um hier zu verweilen, zu shoppen oder einzukehren", sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt.

Mit der Station möchte die Hansestadt auch die Heideregion bei der Entwicklung des Fahrradtourismus im Landkreis Uelzen unterstützen. Der Heideregion ist es 2016 gelungen, dass Uelzen als erster norddeutscher Landkreis das Qualitäts-Prädikat "ADFC-Radreiseregion" verliehen wurde. Neben diesen Vorteilen für die Gäste der Hansestadt, bieten die Schrankfächer auch die Möglichkeit für Bürger, Vitalmarkteinkäufe oder andere Utensilien vorübergehend sicher einzulagern.

Finanziert wurde die Station durch die Stadtwerke Uelzen - mycity Naturstrominitiative.

Die Idee entstand im Rahmen der Zertifizierung zur Radreiseregion und wurde gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement der Hansestadt weiterentwickelt. In Uelzen steht jetzt die erste Radservicestation in der Region. Seitens der Heideregion hofft man, dass andere Orte im Landkreis dem Beispiel der Hansestadt folgen.

Die Nutzung der E-Bike-Ladestation ist kostenlos und funktioniert wie folgt:
  1. E-Bike Akku mit dem eigenen Ladegerät in ein freies Fach legen und an die Steckdose einstöpseln
  2. Fach verschließen
  3. Am Bedienfeld eigene Zahlenkombination (PIN) festlegen
  4. Fach verschließt sich automatisch
  5. Zum Öffnen die Zahlenkombination (PIN) wieder im Bedienfeld eingegeben.

Bei Fragen helfen die Mitarbeiterinnen der Stadt- und Touristinformation gerne weiter.

Foto Hansestadt Uelzen: Helge Schenk, mycity Stadtwerke Uelzen, Laura Elger, Klimamanagerin der Hansestadt Uelzen und Peter Gerlach, Heideregion Uelzen, stellen die neue Radservicestation vor.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.