Anzeige
Anzeige
Anzeige

Uelzen TV folgen

Eichenprozessionsspinner

Der Eichenprozessionsspinner wird in Uelzen wieder präventiv bekämpft

Ab Dienstag, 14. Mai, beginnt eine Fachfirma die für Menschen gefährlichen Raupen des Nachtfalters in der Kernstadt und in den Ortsteilen zu bekämpfen.

Eichen an frequentierten Wegen im Stadtgebiet werden nun besprüht, bevor die Tiere die gefährlichen Brennhaare entwickeln.

Wegen Absperrmaßnahmen kann es zu kurzzeitigen Behinderungen kommen.

Anzeige

Mit der Bekämpfung hat die Stadtverwaltung ein Spezialunternehmen beauftragt. Zum Einsatz kommt ein Biozid. Dieses biologische Mittel ist ein Bakterium und für den Menschen ungefährlich. Das Mittel wurde in vergangenen Jahren bereits mit Erfolg eingesetzt.

Im letzten Jahr wurde die präventive Maßnahme ausgesetzt. Da die Entfernung von Nestern aber aufwendiger war als erwartet, hat sich die Hansestadt erneut zu diesem Schritt entschlossen.

Anzeige

Mehr von Uelzen TV

Kultur-Herbst in Uelzen

Oldenstädter See wird aufgewertet

Ausbau der Fahrradhäuser vor dem Bahnhof startet im November

Bürgermeister schlägt städtebaulichen Wettbewerb vor

Eine bronzene Frauenstatue für die Innenstadt

Ortsdurchfahrt Holxen offiziell eingeweiht

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.