Menu

Auch Interessant

Error: No articles to display

Anzeige

Karaoke in Bienenbüttel

Karaoke vom Feinsten

 Bienenbüttel feiert begeistert und ausgelassen mit DJ Manu

"Ihr seid einfach das beste Publikum": Jury-Mitglied Martin Petersmann schnappte sich mehrfach das Mikrofon von DJ- Manu alias Manuell Göttgen, um spontan seine Begeisterung zum Ausdruck zu bringen und in der Tat hatte im Vorfeld keiner der Organisatoren mit einer derartigen Resonanz gerechnet. Der Auftakt zur 1010-Jahr Feier Bienenbüttels in Form eines Karaoke Abends war natürlich ein Wagnis, aber: „einfach nur Musik auflegen, wäre dann doch zu langweilig gewesen“, so der Moderator und Wahl-Bienenbüttler Manuell Göttgen. Karaoke, da muss man sich überwinden, muss man sich trauen und es hängt viel von der perfekten Moderation ab. Die, das darf gesagt werden, DJ Manu stets perfekt im Griff hatte. Mal unterstützend, mal auffordernd, selber singend und stets einen lockeren Spruch parat: Der 34-jährige zog alle Register, um die Bienenbütteler zum Mitmachen aufzufordern. Mit Erfolg, denn nach anfänglich zögernder Aktivität musste im späteren Verlauf sogar ein Anmeldestopp aufgerufen werden, ansonsten hätte sich die Siegerehrung noch weit bis nach Mitternacht verlagert.

"Ein reiner Gesangswettbewerb ist Karaoke allerdings nicht", stellte DJ Manu gleich von Beginn an klar, "in die Bewertung fließen ebenfalls Show und Outfit, sowie die Resonanz des Publikums mit ein." Drei Kategorien also, in denen die Jury, bestehend aus Bürgermeister Dr. Merlin Franke, AZ Vertriebsleiterin Diana Nawrat, Metronom-Sprecher Björn Pamperin, HaJü Seba von den "Peppones", sowie Produzent Martin Petersmann jeweils bis zu zehn Punkte zu vergeben hatten.

Und vielschichtiger konnte der rund vierstündige Wettbewerb dann auch nicht sein. Von der erst 5-jährigen Lia, die auf Mamas Arm stolz die ersten Zeilen von "Alle meine Entchen" zum Besten gab, bis hin zum Bienenbüttler Urgestein "Omi Lo", die ihre Karaoke Künste auch auf dem Internet Kanal "Youtube" präsentiert, war alles vertreten.

Anzeige

Zur Gesamtsiegerin kürte die Jury nach kurzer Beratungspause  schließlich Nalin. Die 11-jährige überzeugte durch eine perfekte Gesangsleistung und eine gelungene Performance auf der Bühne. Kein Wunder, denn trotz ihrer jungen Jahre ist sie bereits Mitglied einer eigenen Band. Ihr Gewinn ist eine Überraschungsreise, gesponsert von der AZ und als besonderes Bonbon wird man ihre Stimme künftig in den Bordansagen des Metronom zu hören bekommen.

Den zweiten Platz teilten sich Bernadette und Yannick, der mit seinem Robbie Williams Cover "Angels" das Publikum zum Kochen brachte. Beide dürfen sich über Freikarten zum großen Sommernachts Festival am Sonntag, 27.07. 14 mit Bosshoss freuen. Platz 3 erreichten die 12 und 13-jährigen Lasse und Matthies. Hier zeigte sich besonders, dass nicht allein die Gesangsleistung entscheidend ist, denn die beiden punkteten mit ihrer Version von "Haus am See" vor allem in der Rubrik Publikumsresonanz. Auch hier wird der Einsatz mit Freikarten für das Sommerfestival belohnt.

Text und Bilder Oliver Huchthausen

Anzeige

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.