Menu

Neue Gestaltungssatzung für die Uelzener Innenstadt

Bürger werden am 28. November informiert

Die Hansestadt Uelzen plant eine Gestaltungssatzung für die Innenstadt. Foto: Hansestadt Uelzen

Die Hansestadt Uelzen arbeitet derzeit an einer Gestaltungs- und Werbeanlagensatzung für die Innenstadt.

Die geplanten Regelungen in der neuen Satzung werden in einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 28. November, um 18.30 Uhr im Uelzener Rathaus vorgestellt.

Gebäudeeigentümer und Gewerbetreibende im Innenstadtbereich sowie alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen.

Anzeige
Anzeige

Neben der Präsentation des Entwurfs der Gestaltungs- und Werbeanlagensatzung gibt es an diesem Abend drei Info-Stationen mit der Möglichkeit, mit Vertretern der Hansestadt sowie des Sanierungsberaters Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) zu sprechen und sich auch zu Fördermöglichkeiten zu informieren.

Der Stadtverwaltung ist wichtig, Anregungen und Meinungsbilder zum Vorhaben einzuholen.

Durch die neuen Maßgaben soll die historische Innenstadt Uelzens langfristig aufgewertet werden. Ein einheitliches Regelwerk soll Vorgaben für die Gestaltung von historischen sowie neuen Gebäuden, als auch für die Größe und Anzahl von Werbeanlagen festlegen. Vor allem für den unmittelbaren Innenstadtkern werden dadurch zukünftig höhere gestalterische Ansprüche gestellt.

Durch die Aufnahme der Hansestadt in das Niedersächsische Förderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz besteht für private Modernisierungen und Sanierungen im Innenstadtbereich eine Fördermöglichkeit von bis zu 40 Prozent.

Anzeige

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.