Menu

Kaufvertrag ist geschlossen

Schloss Holdenstedt

Bürgermeister Jürgen Markwardt und Investor Dr. Thies Boysen haben den Vertrag zum Verkauf des Schlosses Holdenstedt in einem Hamburger Notarbüro unterzeichnet. Foto: Hansestadt Uelzen

Innenraum wird 2020 saniert

Die Hansestadt Uelzen hat das Schloss Holdenstedt an das Hamburger Unternehmen DRB Immobilien verkauft. Der entsprechende Vertrag über Verkauf und zukünftige Nutzung wurde am vergangenen Freitag unterzeichnet und notariell beurkundet, steht aber noch unter dem Vorbehalt eines Vorkaufsrechts, dessen Frist Ende des Jahres ausläuft.

Der Investor Dr. Thies Boysen, Geschäftsführer von DRB Immobilien, wird das Schloss Holdenstedt in den kommenden Jahren sanieren und auf dem Gelände einen Wohnort für Senioren mit zunächst zwei neuen Gebäuden entstehen lassen. Im Schloss können nach der Sanierung weiterhin öffentliche Veranstaltungen stattfinden. Der Schlossgarten bleibt für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der Investor startet bereits im nächsten Jahr die ersten Sanierungsmaßnahmen im Innenraum des historischen Gebäudes zur Elektrik und zum Brandschutz. Das Schloss bleibt deshalb voraussichtlich im Jahr 2020 geschlossen. Die Bauarbeiten sind zwingend notwendig, um öffentliche Veranstaltungen weiterhin anbieten zu können. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass der vorweihnachtliche Handwerkermarkt am 15. Dezember dieses Jahres stattfindet.

Zurzeit ist im Schloss noch das Heimatmuseum zu finden. Zum Ende der Saison am 31. Oktober schließt das Museum dort seine Türen. Dessen Umzug in die Uelzener Innenstadt ist bereits beschlossen. Allerdings steht noch nicht fest, wann die neuen Räumlichkeiten in der Bahnhofsstraße bezogen werden.

Die Hansestadt Uelzen hatte mit der Vermarktung des Schlosses im Jahre 2014 begonnen. Es wurden über 200 Exposés angefordert, und über 40 Besichtigungen haben stattgefunden. Der politische Auftrag aus dem März 2014 lautete, zu prüfen, ob ein Verkauf des Schlosses Holdenstedt möglich ist.

Der Rat der Hansestadt Uelzen hat am 30. September dieses Jahres beschlossen, das Schloss an das Hamburger Unternehmen zu verkaufen.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.