Menu
Anzeige

Uelzen hat eine Klimaschutzmanagerin

Laura Elger

Foto: Stadt Uelzen; Laura Elger

Seit Anfang Dezember arbeitet Laura Elger als neue Klimaschutzmanagerin im Rathaus. Sie ist die "Kümmerin" in allen Belangen des Klimaschutzes vor Ort, wird Klimaschutzmaßnahmen koordinieren, viel Öffentlichkeitsarbeit betreiben, Akteure zusammenführen und Wege ebnen.

Die Kosten für die Fachfrau trägt die Stadt Uelzen nur zu 15 Prozent. Eine Förderung durch das Bundesumweltministerium macht dies möglich.

Laura Elger sieht ihre Position vor allem als Vernetzerin und zentrale Ansprechpartnerin für Bürger, Unternehmen, Vereine oder Organisationen sowie Mitarbeiter der Stadtverwaltung. "Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe und deshalb ist ein Ziel, die Akteure miteinander zu vernetzen", sagt Laura Elger. Die 28-Jährige hat Wirtschafts- und Nachhaltigkeitswissenschaften mit den Schwerpunkten Energiewende und kommunale Nachhaltigkeit studiert. Zuletzt hat sie an der Leuphana Universität in Lüneburg gearbeitet.

Anzeige

Ihren Arbeitsschwerpunkt bildet die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Uelzen.

Zu ihren ersten Tätigkeiten zählt Elger die Einrichtung einer Anlauf- und Informationsstelle für Klimaschutz mit dem Aufbau einer Internetpräsenz und Energieberatung für private Haushalte und Unternehmen. Sie möchte den Beschluss eines Uelzener Radverkehrskonzeptes voranbringen und den Radverkehr vor Ort fördern. "Der Verkehr verursacht in Uelzen circa 21 Prozent der CO2 Emissionen und da haben wir ein hohes Einsparpotential bei den Kurzstreckenfahrten", erklärt die Klimaschutzmanagerin.

Der Klimaschutz ist derzeit weltweit eine der größten Herausforderungen.

Die Stadt Uelzen will deshalb ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 den klimaschädlichen Kohlendioxid- Ausstoß in Uelzen um 15 Prozent (bezogen auf 2012) zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Stadt gemeinsam in einem intensiven Beteiligungsprozess mit etwa 100 Bürgerinnen und Bürgern, Vertretern aus Politik, Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Unternehmen aus der Stadt ein Klimaschutzkonzept erarbeitet. Das Konzept ist Grundlage für zielgerichtete Aktivitäten zum Energiesparen und dem Ausbau erneuerbarer Energien. Das Uelzener Klimaschutzkonzept schlägt Maßnahmen in den fünf Handlungsfeldern Nutzer- und Verbraucherverhalten, Siedlungsentwicklung und Wohngebäude, Wirtschafts- und Dienstleistungseinrichtungen, Mobilität und Verkehrsplanung, Erneuerbare Energien und Kraft-Wärme-Kopplung vor.

Fragen, Anregungen oder Interesse an einer Zusammenarbeit nimmt Laura Elger unter der Rufnummer 05 81 – 800 - 63 16 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.
Anzeige

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.