Menu
Anzeige

Verwaltungsausschuss beschließt Neugestaltung

Busbahnhof, Kreisverkehr und Anbindung des Marktcenters

Plan zum Gestaltungskonzept - Foto: Hansestadt Uelzen

Am Rathaus in Uelzen wird im Jahr 2021 ein neuer Busbahnhof, ein Kreisverkehr und die Nebenanlagen neu gebaut.

Mit diesen Maßnahmen wird gleichzeitig eine bessere Anbindung des Marktcenters an die Innenstadt für Fußgänger und Radfahrer geschaffen. Der Verwaltungsausschuss der Hansestadt Uelzen hat in seiner gestrigen Sitzung das Gestaltungskonzept für diese Projekte beschlossen.

Die Hansestadt hat den Stadtbusverkehr mit Beginn dieses Jahres erheblich ausgeweitet und zwei neue Linien in Betrieb genommen.

Der Platz des bisherigen ZOB am Rathaus reicht nicht mehr aus.

► Dort angrenzend neben dem neu geplanten Kreisel an der Dieterichsstraße soll nun der Busbahnhof als "Insel" entstehen.

► Acht Haltestellen mit Wartehäuschen und eine Fahrradabstellanlage sind geplant.

► Durch die Fläche führt eine Allee für Fußgänger und Radfahrer – ein direkter Weg vom Marktcenter in die Innenstadt.

Die im Bauausschuss der Hansestadt diskutierte Variante, in der Mitte der Insel auf einer Fläche von 1000 Quadratmetern ein Gebäude zu errichten, soll zunächst nicht umgesetzt werden. Dafür hatte sich der Ausschuss bereits in seiner Sitzung am 10. Dezember ausgesprochen. Dennoch soll Ausschau nach möglichen Investoren gehalten werden.

Die Hansestadt hat für den Busbahnhof, den Kreisverkehr sowie die Nebenanlagen, die bis zum Marktcenter erneuert werden, Kosten in Höhe von rund 3 Millionen Euro veranschlagt.

Anzeige

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.