Anzeige
Anzeige
Anzeige

Uelzen TV folgen

Volkstrauertag

Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume und Jürgen Markwardt, Bürgermeister der Hansestadt Uelzen, haben heute aus Anlass des Volkstrauertages gemeinsam der Opfer von Krieg, Gewalt und Terror gedacht. Am Fuße des Mahnmals an der Ebstorfer Straße legten sie Gedenkkränze nieder und erinnerten an das Leid, das Krieg und Terror in der Menschheitsgeschichte verursacht haben.

In diesem Jahr war eine öffentliche Gedenkfeier aus Anlass des Volkstrauertages aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden.

Landrat Dr. Blume, der auch das Amt des Vorsitzenden des Uelzener Kreisverbandes des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge bekleidet, äußerte sein Bedauern darüber, dass die Gedenkfeier in diesem Jahr ohne Bürgerinnen und Bürger stattfinden müsse.

Anzeige

Umso wichtiger sei es deshalb, an diesem besonderen Tag ein Zeichen zu setzen.

Anzeige

Mehr von Uelzen TV

Kurzarbeit zur Weiterbildung nutzen

Helios Klinikum Uelzen stärkt die lokale Wirtschaft mit 20.000 Euro

Mehr Geld für 130 Maler und Lackierer gefordert

Aktueller Projektstand im kreisweiten Ausbau

Der Weihnachtsmann zieht in die Hansestadt

Uelzen startet städtebaulichen Ideenwettbewerb für die Innenstadt

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.