Menu

Wunschgroßeltern gesucht

Oma und Opa im Ehrenamt

In Ruhe Geschichten vorlesen, stundenlanges Spielen von Brett- und Kartenspielen oder auf den Spielplatz gehen -  alles Dinge, für die Eltern im Alltag meist wenig Zeit haben.

Idealerweise übernehmen hier die Großeltern. Oftmals aber leben Oma und Opa weit weg. Die Nachfrage nach Wunschgroßeltern durch Familien steigt und ist deutlich größer als das Angebot. Das Familien-Servicebüro der Hansestadt Uelzen sucht deshalb ältere Menschen ab 50plus aus dem Stadtbereich oder Landkreis Uelzen, die ehrenamtlich einen Teil ihrer Freizeit mit Kindern verbringen möchten und sich den Kontakt zu jungen Familien wünschen.

"Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Seniorinnen und Senioren für eine Vermittlung begeistern könnten", so Hillmer.

Interessierte können sich melden beim Familien-Servicebüro unter der Telefonnummer 0581- 800 6282 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Fragen zu diesem Projekt werden gerne beantwortet.

Bereits seit zehn Jahren organisiert das Familien-Servicebüro der Hansestadt Uelzen einen Wunschgroßelterndienst.

Ziel des Projektes ist es, den Kontakt zwischen den Generationen zu fördern. Während gerade für junge Familien die Unterstützung durch Wunschgroßeltern Entlastung bringen kann, profitieren die Senioren vom "Familienanschluss" und erleben die gemeinsame Zeit mit Kindern als persönliche Bereicherung. "Es ist einfach wunderbar, mit Kindern zusammen zu sein. Sie geben einem so viel", schwärmt eine Wunschoma.

"Das Familien-Servicebüro stellt lediglich den Kontakt zwischen Senioren und Familien her", erklärt Kornelia Hillmer.

Die Wunschgroßeltern seien aber zu nichts verpflichtet. Wie oft sie die Kinder besuchen, erfolgt in Absprache mit den Eltern.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.