Menu

Erster Bibelgarten im Landkreis öffnet in Oldenstadt seine Pforten

Das historische Zentrum in Oldenstadt ist um eine Attraktion reicher.

Frank-Peter Schultz, er ist seit fünf Jahren als Pastor für Oldenstadt und Groß Liedern tätig, hatte die Idee dazu.

Länge: 14.52 Min.

In Deutschland gibt es derzeit 160 Bibelgärten – Oldenstadt ist der erste im Landkreis Uelzen. Er trägt den Namen "Freiraum". Es soll künftig auch Gruppenführungen geben, damit Besucher den Bezug zur Bibel bzw. des Christentums besser verstehen.

Der neue Bibelgarten enthält Symbolpflanzen, deren Namen einen Bezug zu Personen oder Geschichten aus der Bibel und der Geschichte des Christentums haben. Einen Maulbeer- und ein Olivenbaum, eine Akazie und eine Dattelpalme sind nun in Oldenstadt vor dem Gemeindehaus zu bestaunen.

Der Bibelgarten war letztlich eine Initiative des Pfarramtes und Kirchenvorstandes Oldenstadt-Groß Liedern mit Unterstützung des Kirchenkreises Uelzens. Bei der Neugestaltung halfen einige Spenden. So kamen sechs Wagenladungen handverlesener Feldsteine und Lehmerde, die die Basis der neuen Mauer zur Klosterstraße bildeten. Außerdem wurden 28 Lilien gespendet. 70 Rosen wurden auf der kleinen Böschung hinter der Mauer gepflanzt.

Rund 20 Helfer waren an der Umgestaltung beteiligt.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.