Anzeige
Anzeige
Anzeige

Uelzen TV folgen

Chefarzt des HELIOS Klinikums Uelzen empfiehlt bewussten Fest-Genuss

Genuss ohne Reue wünschen sich viele – ganz besonders über die Festtage. Das fällt nicht immer leicht. Ein Stück Christstollen hier, ein Glas Glühwein da. Oft spiegelt sich das am Ende auf der Waage wider, die Stimmung ist getrübt. Damit das nicht passiert, hat Dr. med. Wolfgang Mönch, Chefarzt der Innere Medizin I – Gastroenterologie im HELIOS Klinikum Uelzen, einige Tipps zusammengestellt, wie Sie das Weihnachtsfest bewusst genießen können.

Alles, was wir täglich über eine bestimmte Kalorienzahl hinaus – je nach Geschlecht, Alter und körperlicher Betätigung – zu uns nehmen, setzt an. Ein klassisches Weihnachtsmenü – Gänsebraten, Rotkohl und Knödel mit einem Glas Rotwein plus Vorsuppe und Dessert – schlägt bereits mit rund 1500 bis 2000 Kalorien zu Buche. Dazu kommen zum Fest Kalorienfallen wie Zimtsterne, Stollen und Glühwein. Als Internist rät Mönch, auch über Weihnachten auf eine gesunde Ernährung zu achten. "Essen Sie ausreichend Obst und Gemüse und trinken Sie täglich mindestens anderthalb Liter Wasser oder ungesüßten Tee. Gönnen Sie sich die Köstlichkeiten zum Fest in Maßen und genießen Sie sie ganz bewusst.

Achten Sie auf Ihr Hungergefühl: Essen Sie noch, weil Sie noch Hunger haben, oder weil es so gut schmeckt?"

Ein weiterer Tipp: "Versuchen Sie leichtere Alternativen. Statt der Gans probieren Sie in diesem Jahr vielleicht die kalorienärmere Pute", schlägt Mönch vor. Darf der Gänsebraten am Weihnachtstag doch nicht fehlen, empfiehlt der Internist aus dem HELIOS Klinikum Uelzen, diesen bereits einen Tag vorher zuzubereiten und das erkaltete Fett am nächsten Morgen abzuschöpfen. Eine weitere Möglichkeit Kalorien zu sparen: Weihnachtsleckereien wie Kekse und Stollen lassen sich als Nachspeise in das Fest-Menü einbinden.

Anzeige

Darüber hinaus empfiehlt der Gastroenterologe den Alkoholkonsum im Blick zu behalten. "Alkohol macht Appetit. Die Produktion von Gallensaft und Magensäure wird angeregt, und wir essen unbewusst über den Hunger hinaus. So werden zusätzliche Kalorien aufgenommen. Und, Alkohol ist ziemlich kalorienreich und verzögert die Verdauung."

Auch wenn Weihnachten eine Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit ist, rät der Mediziner aus dem HELIOS Klinikum Uelzen dazu, die Bewegung nicht zu vergessen.

"Bereits ein Spaziergang verbrennt Kalorien. Zudem werden im Körper Botenstoffe wie Endophin und Serotin freigesetzt", erklärt er. "Die machen bekanntlich glücklich." Und wer zu Weihnachten auf seine Ernährung achtet und sich viel bewegt, braucht nach den Feiertagen den Schritt auf die Waage nicht zu fürchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Weltherztag 2019

Aktiv & gesund älter werden

HELIOS Klinikum Uelzen bietet modernste Schlaganfallbehandlung

Besuchsverbot im Helios Klinikum Uelzen ab dem 2.11.2020

Viele Schlaganfälle lassen sich vermeiden

HELIOS Kliniken in Gifhorn und Uelzen erweitern Angebot

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.