Menu

Einzelhandelskonzept ist auf den Weg gebracht

Der Verwaltungsausschuss hat in seiner gestrigen Sitzung den Auftrag zur Erstellung eines Einzelhandelskonzeptes für die Stadt Uelzen an ein Fachbüro erteilt. Damit die Uhlenköperstadt planerisch und rechtlich auf der sicheren Seite ist, soll ein neues Konzept zur Geschäftsentwicklung her. "Basisdaten werden neu erhoben und unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung aktuelle Markteinschätzungen erarbeitet", sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt.

"Ein Einzelhandelskonzept ermöglicht einen fundierten Überblick über die aktuelle Situation des Einzelhandels in Uelzen, benennt Stärken und legt dar, wo Handlungsbedarf besteht", erklärt Michael Kopske, Leiter des Fachbereichs für Planung, Bauaufsicht und Liegenschaften. Mit dem Konzept wird Klarheit und Rechtssicherheit für Politik, Verwaltung, Händler vor Ort, Investoren, Projektentwickler und die Öffentlichkeit geschaffen. Außerdem zeigt es Potentiale für die künftige Einzelhandel-Entwicklung auf, gibt Empfehlungen zur Stärkung des Standorts Uelzen und beschleunigt Planungsprozesse, da bei konkreten Anfragen oder Ansiedlungswünschen schnelle Aussagen möglich sind, ob und in welcher Form ein geplantes Vorhaben realisierbar ist.

Vergeben wurde der Auftrag an die BBE Standort- und Kommunalberatung GmbH aus Münster. Die BBE ist seit vielen Jahren in der Einzelhandels- und Standortentwicklung tätig, vorwiegend für Kommunen, aber auch für Investoren und Einzelhandelsunternehmen. Die Stadtverwaltung hatte zehn Fachbüros aus dem gesamten Bundesgebiet zur Abgabe eines Angebots aufgefordert, von denen neun ein Angebot abgaben.

Nach Abstimmungsgesprächen zwischen Stadtverwaltung und BBE soll im September mit einer Bestandsanalyse begonnen werden. Begleitet wird die Konzepterarbeitung von einem Arbeitskreis, dem neben Vertretern der Politik insbesondere Akteure des Einzelhandels wie beispielsweise der Handelsverein angehören. Ein erster Konzeptentwurf wird voraussichtlich Frühjahr des kommenden Jahres vorliegen. Nach einer Vorstellung in den politischen Gremien haben die Uelzener die Möglichkeit, sich zum Entwurf zu äußern. Abschließend befasst sich dann, voraussichtlich vor den Sommerferien 2016, der Uelzener Stadtrat mit dem neuen Einzelhandelskonzept. Das letzte Konzept, dass sich mit der Situation des Einzelhandels in Uelzen befasste, stammt aus dem Jahre 2000 und wurde seinerzeit von der WFG und örtlichen Einzelhändlern beauftragt.

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.