Menu

"Die Sieverling´s..."

...eine sympathische und erfolgreiche Schützenfamilie vom SV Holdenstedt/ Borne macht es möglichst im Doppelpack!

Im Jahr 2009 wurde der Schwiegersohn Michael Timm Schützenkönig in Bad Bodenteich. Da brach in Schwiegervater Klaus Sieverling der große Ehrgeiz aus, auch Schützenkönig in seinem Heimatverein zu werden. Das I-Tüpfelchen für Klaus Sieverling war dann die Proklamation zum "Kreiskönig 2009".

Beim Schützenfest 2010 dann die nächste Sensation - Sohn Marcus übernahm die Königswürde von seinem Vater! Damit noch nicht genug - auf dem Kreiskönigsschießen 2010 in Bad Bevensen brauchte Marcus starke Nerven und eine sehr ruhige Hand, denn um seinen Vater zu beerben, musste er auch seine Tante Angela Schenk vom SV Bohlsen besiegen. In Begleitung der stärksten Abordnung wurde dann dem Höhepunkt des Abends entgegengefiebert und es trat tatsächlich ein, was es noch nie gab. Ein Novum im Kreisschützenverband Uelzen. Der Sohn setzt den Erfolg seines Vaters fort und wird "Kreiskönig 2010"!

Nach soviel Spannung konnte jetzt sein Königsball, mit seiner Königin Daniela an seiner Seite, im Holdenstedter Schützenhaus gefeiert werden. Nach dem feierlichen Einmarsch mit der Vereinsfahne und der Kreisstandarte konnten Marcus und seine Daniela 120 Gäste im voll besetzten Schützenhaus begrüßen. Mit einer beeindruckenden "Damen-"Rede, die Stefan Hoffmann nach dem Festessen hielt, hatte er zwar teilweise die Männerwelt gegen sich, aber dafür die Damen voll auf seiner Seite.

Mit Live-Musik wurde dann bei tollter Stimmung getanzt und gefeiert.

v.l. König u. Kreiskönig 2010 Marcus Sieverling mit Daniela, Gudrun und Klaus Sieverling König und Kreiskönig 2009

Foto: Gudrun Przybilla

Veranstaltungs-Hinweis

Montag, den 15. November 2010 um 19:30 Uhr findet in der Stadthalle Uelzen die zweite erweiterte Präsidiumssitzung 2010 des Kreisschützenverbandes Uelzen statt.

Wichtige Themen - wie z.B. NSSV Sportleitertagung, Landesmeisterschaften und Kreispokalmeisterschaften, Landesdelegiertentagung 2012, Rückblick Kreiskönigsball und Kreismusiktag, sowie das EDV-David 21 Sportprogamm stehen auf der Tagesordnung.

Es wird um möglichst vollständige Beteiligung gebeten.

Gudrun Przybilla, Presseref. KSV Uelzen

Vögel sind keine Müllschlucker

Die Deutsche Wildtier Stiftung warnt

Essensabfälle sind bei der Winterfütterung tabu

Bei geschlossener Schneedecke bleibt jetzt so mancher Schnabel leer. Dabei verbrauchen die kleinen Flieger bei Kälte jede Menge Brennstoff in Form von Fett. Pflanzliche Fette aus Nüssen und Samen sind der perfekte Treibstoff für die Flugmuskeln der Vögel. „Frostsicheres Winter-Fettfutter mit vielen Haferflocken hat einen hohen Nährwert und liefert die nötige Energie“, sagt Eva Goris, Pressesprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung. „Wichtig ist ein großer Anteil von Sonnenblumenkernen, Hanf und Erdnüssen im Futter. Sie machen das Futter hochwertig und werden gern aufgepickt.“ Fette wie Margarine, Back- und Bratfette oder Butter gehören nicht ins Vogelhäuschen. Alle Küchenabfälle und Speisereste sind absolut tabu. „Vögel sind keine Müllschlucker“, sagt Eva Goris. Außerdem sind einige Abfälle sogar gefährlich für die kleinen Flieger. „Exotische Gewürze und Salz können schon in kleinen Mengen zum Tod führen“, warnt Goris. „Brot quillt im Vogelmagen auf und sorgt für schmerzhafte Magenverstimmungen.“

Die Deutsche Wildtier Stiftung rät Vogelfreunden, den Tisch für alle daheimgebliebenen Vögel mit Überlegung zu decken. „Dabei sollte man berücksichtigen, dass nicht alle Vögel dasselbe futtern“, sagt Eva Goris. Die Expertin empfiehlt, bei der Vogelfütterung nicht nur an die Körnerfresser zu denken. Weichfresser wie Amseln, Singdrosseln und Rotkehlchen schätzen getrocknete Beeren vom Holunder oder der Eberesche, sie lieben Hagebutten und kleingeschnittene Äpfel und Birnen. Körnerfresser wie Finken, Spatzen und der Zeisig sind mit kleingehackten Hasel- und Walnüssen, Bucheckern und den Fruchtständen von Hirse und Mohn zu beglücken. „Wer abwechslungsreich füttert, bereitet den Vögeln zum Fest eine wirklich schöne Bescherung.“

Tipp der Deutschen Wildtier Stiftung:
  • Hängen Sie schon jetzt Nisthilfen fürs Frühjahr auf!
  • Das Spatzen Reihenhaus der Deutschen Wildtier Stiftung bietet zwei Vogel-Familien Schutz

Suche

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.